Jeden Tag ein bisschen heller …

(letzte Aktualisierung am 10.12.2011)

●Pressemitteilung●

Voller Vorfreude erwarten wir das Weihnachtsfest. In vielen Häusern werden nach alter Tradition sonntags die Kerzen am Adventskranz entzündet. Sie zeigen, dass die Ankunft des Herrn näher rückt.

Mitte des 19. Jahrhunderts hatte Johann Hinrich Wichern, ein evangelischer Theologe und Erzieher, die Idee, den verarmten und sozial schwachen Kindern seines „Rauhen Hauses“ in Hamburg während der Zeit der Industrialisierung das Erwarten des Weihnachtsfestes zu verkürzen. Er brachte 4 große weiße und 24 kleine rote Kerzen auf einem hölzernen Wagenrad an – die weißen für die Adventssonntage, die roten für die Wochentage. Umwickelt mit Tannengrün erfreuten sich die Kinder jeden Tag daran, ein Licht mehr zu entzünden.

Ein solcher Adventskranz erstrahlt nun auch in unserem Klassenraum. Und wie die Kinder vor rund 170 Jahren lassen auch wir es in dieser dunklen Jahreszeit jeden Tag ein bisschen heller werden.

Klasse 6 der Gemeinschaftsschule Hüpstedt „Dünwaldschule“

Für weitere Fotos sind wir sehr dankbar.

Sie können per E-Mail an AG.Homepage@web.de geschickt werden oder wir scannen das Original ein.

Wir veröffentlichen Fotos nur dann, wenn uns die Einwilligungserklärung der darauf befindlichen Personen vorliegt. Sollte uns trotz größter Sorgfalt ein Fehler unterlaufen sein, so genügt eine kurze E-Mail an AG.Homepage@web.de mit der entsprechenden Bildnummer (z.B.: Projekt „XY“, Zeile 3, Bild 2) und bei Gruppenfotos den Namen der Person, die unkenntlich gemacht werden soll.

 

Immer aktuell informiert sein:

Einfach E-Mail an AG.Homepage@web.de schicken oder hier klicken.

 

Newsletter wieder abbestellen:

Einfach E-Mail an AG.Homepage@web.de schicken oder hier klicken.