JUMP Europa – Schultour 2010

(letzte Aktualisierung am 02.07.2010)

●zur Pressemitteilung●     ●zur Pressemitteilung●


JUMP macht Schule!

Vom 12. April bis 24. Juni war die JUMP EUROPA TOUR in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterwegs. An über 50 Schulen gestaltete JUMP Europa-Projekttage in Kooperation mit der Europäischen Kommission.

Und am 04.06.2010 war JUMP bei uns.


 

50 Schulen in 50 Tagen – und wir waren dabei.

Europäisch denken, heißt Grenzen zu überwinden. Die JUMP EUROPA TOUR hat junge Menschen für diese Idee begeistert, indem sie ihnen die Chance gab, sich an einem besonderen Projekttag aktiv mit Europa auseinanderzusetzen.

Minister, Abgeordnete und junge Europäer mit Auslandserfahrung standen Rede und Antwort. In den JUMP Workshops gab es keine „drögen“ Experten: Junge Schauspieler, Tänzer und Musiker zeigten mit Engagement, Energie und Eifer, dass sie die Schülerinnen und Schüler ernst nehmen. Gemeinsam sollte etwas bewegt werden, um Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit abzubauen und die Integration von ausländischen Mitbürgern sowie Spätaussiedlern zu fördern. 

 




 

Die Fotos auf www.jumpradio.de sind auch am Ende dieser Seite zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 Europa entdecken

 

 

 

 

 

 

 Ziele finden

 

 

 Fairplay Soccer

 

 

 

 

 

 

 

 Tanz-Workshop

 

 

 

 

 

das „Treiben“ auf dem Schulhof

 

 

 

 

 

 

die Auswertung

 

 

 

 

 

die Siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das Interview

 

 

 

der Abbau

 

Danke JUMP!

Die Bilder auf www.jumpradio.de .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für weitere Fotos sind wir sehr dankbar.

Sie können per E-Mail an AG.Homepage@web.de geschickt werden oder wir scannen das Original ein.

Wir veröffentlichen Fotos nur dann, wenn uns die Einwilligungserklärung der darauf befindlichen Personen vorliegt. Sollte uns trotz größter Sorgfalt ein Fehler unterlaufen sein, so genügt eine kurze E-Mail an AG.Homepage@web.de mit der entsprechenden Bildnummer (z.B.: Projekt „XY“, Zeile 3, Bild 2) und bei Gruppenfotos den Namen der Person, die unkenntlich gemacht werden soll.

 

Immer aktuell informiert sein:

Einfach E-Mail an AG.Homepage@web.de schicken oder hier klicken.

 

Newsletter wieder abbestellen:

Einfach E-Mail an AG.Homepage@web.de schicken oder hier klicken.